Ziel des Kursangebots

Ziel der Kurse ist es nicht, Judotechniken zu trainieren, eher unseren Teilnehmerinnen „Mentales Judo“ zu vermitteln.
 
Unser Seminarkonzept ist so strukturiert, dass wir neben der Vermittlung von effektiven Selbstverteidigungstechniken aus verschiedenen Kampfkünsten und Kampfsportarten, auch  Techniken der Selbstbehauptung und Maßnahmen zur Situations- und Konfliktvermeidung schulen wollen, denn diese sind die ersten beiden Phasen, die nicht funktioniert haben, wenn sich folglich eine Konfliktsituation entwickelt.  Auf der Abbildung „Die 3 Phasen einer Konfliktsituation“ ist das gut zu sehen:

Der Einsteigerkurs
Primär geht es um diese ersten beiden Phasen einer sich aufbauenden Konfliktsituation in unserem Einsteigerkurs im Januar 2018. Denn sind wir mal ehrlich! So qualifiziert und engagiert unsere Selbstverteidigungstrainer auch sein mögen, in vier zweistündigen Trainingseinheiten werden Sie es nicht vollbringen, aus den Teilnehmerinnen komplette Kämpferinnen zu kreieren.
Trotzdem werden wir in jeder Trainingseinheit „die drei Phasen einer Konfliktsituation“ durchlaufen und in den Kontext eines konkreten Szenarios stellen.

Dauer des 1. Einsteigerkurses 2018:               

Wir trainieren vier Wochen lang vom 10.01.2018 bis 31.01.2018, jeden  Mittwochabend von 19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr

Dieser Kurs ist kostenlos!

Die Aufbau- und Fortgeschrittenen-Kurse

Die Einsteigerkurse geben den Trainern eine erste Resonanz auf das Angebot.
Darauf basierend sind wir bestrebt, Folgekurse mit speziellem Themeninhalten für die Absolventinnen des Einsteigerkurses zu entwickeln und anzubieten.
 
Bitte teilt uns am Ende des Einsteigerkurses mit, wie Euch der Kurs gefallen hat und ob Ihr Interesse an Folgeveranstaltungen habt!